MENÜ MENÜ

Städte im Wandel. Wir mittendrin.

Bio‑Hybrid Passenger Natur Fahrradweg Brücke

Lebenswerte Städte von morgen brauchen glückliche Menschen. Nicht nur glückliche Autofahrer. Und so wandeln sich unsere Metropolen. Sie werden sauber und grün. Neue, nachhaltige Infrastrukturkonzepte bieten den Menschen mehr Raum und ein neues Lebensgefühl. Dies spiegelt sich auch in der Vielfalt der Mobilitätslösungen wider. Emissionsfreie Pedelecs wie der Bio‑Hybrid sind unsere Alternative für den Stadtverkehr.

 

Auf den Punkt gebracht

57

Prozent der jungen Leute (14-25 Jahre) befürworten autofreie Innenstädte.

1,4

Personen beträgt der Besetzungsgrad pro Pkw in Deutschland im Durchschnitt.

120

Stunden standen Autofahrer im Schnitt in deutschen Großstädten in 2019 im Stau. 

31,5

Prozent beträgt der Marktanteil von E-Bikes am Gesamtfahrradmarkt in Deutschland 2019.

22,6

Prozent des Wirtschaftsverkehrs in Deutschland könnte bis 2030 auf Cargobikes verlagert werden.

2,5

Milliarden Fahrzeuge könnte es weltweit im Jahr 2050 geben – derzeit sind es 1,2 Milliarden.

10

Prozent und mehr wächst der Onlinehandel bis 2022 jährlich – die Auslieferungen verdichten den Verkehr weiter.

400

Euro kostet ein Kleinwagen in Deutschland im Lieferbetrieb pro Monat im Schnitt.

Städte werden sauber und grün

Lastenfahrrad Urbane Mobilität

1,4 Millionen Kilometer fahren die Kopenhagener täglich mit dem Fahrrad.

Lastenfahrrad Urbane Mobilität

Bis 2025 will Amsterdam über 11.000 Parkplätze in der Innenstadt durch Fahrradabstellplätze ersetzen.

Radschnellweg Baden-Württemberg Deutschland

In Baden-Württemberg verbindet ein Radschnellweg auf 8 Kilometern Stuttgart mit Sindelfingen/Böblingen.

Fahrradparkhaus Gent

Utrechts Fahrradparkhaus ist mit 13.500 Stellplätzen das größte der Welt.

Fahrradschnellweg Hamburg

Hamburgs erster Fahrradschnellweg: 1,4 km lang, extrabreit, keine Ampeln.

Cycle Superhighway London

Ideal für Pendler: Londons Cycle Superhighways verbinden die Innenstadt mit den Außenbezirken.

Bio‑Hybrid Berlin

900 Kilometer Radwege führen durch Berlin – Tendenz steigend.

Fahrradstrasse Mexiko Stadt

An Sonntagen ist die Reforma Street in Mexico City nur für Fahrräder zugelassen.

Fahrrad-Leihstation Paris

In Paris gibt es 1.700 Fahrrad-Leihstationen – eines der größten Leihsysteme weltweit.

Fahrradstrasse für Pender in Auckland: Northwestern Cycleway

Der pinke Northwestern Cycleway ist Aucklands erste Fahrradstraße für Pendler.

Das Mobilitätsverhalten ist im Umbruch

Egal ob in der Stadt oder in eher ländlichen Gebieten: Das Mobilitätsverhalten ist im Umbruch. Immer mehr Personen steigen vom Auto auf alternative Verkehrsmittel um.

Unser Ziel: Bis 2030 nehmen neue, alternative Mobilitätskonzepte wie der Bio‑Hybrid einen entscheidenden Anteil im Modalsplit ein.

Infografik Modalsplit Bio‑Hybrid
Infografik Modalsplit Bio‑Hybrid

* Quelle: Studie des Deutschen Bundesverkehrsministeriums
** Vision der Schaeffler Bio‑Hybrid GmbH

Sauber und platzsparend

Urbane Mobilität braucht einen sinnvollen Mix aus unterschiedliche Mobilitätsformen. Der Bio‑Hybrid punktet als Pedelec im Vergleich mit seiner Umweltfreundlichkeit und seinem geringen Platzbedarf. Mit seiner Breite von weniger als 90 Zentimetern und seinem emissionsfreien 250-Watt-Elektroantrieb darf der Bio‑Hybrid wie ein Pedelec normale Radwege nutzen und benötigt nur ein Drittel des Parkraums eines Autos.

Infografik Umweltfreundlichkeit und Platzbedarf Mobilitätsformen Bio‑Hybrid

Der Bio‑Hybrid im Einsatz

Die Einsatzmöglichkeiten des Bio‑Hybrid sind vielfältig. Egal ob im Business oder im privaten Bereich.